Botox gegen Hyperhidrose bei Dr. Bettina Wiltos

Botox bei übermäßigem Schwitzen – Hyperhidrose

Botox bei übermäßigem Schwitzen – Hyperhidrose

Schwitzen ist ein “physiologischer Prozess, der die Körpertemperatur stabil hält. Durch  Verdunstung entsteht an der Hautoberfläche ein Kühlungseffekt. Doch bei manchen Menschen sind die Schweißdrüsen “übereifrig” und produzieren zu viel Schweiß,  der bei steigenden Temperaturen oder auch bei Stress fast “sturzbachartig” den Körper herab rinnt. Ca. 10% Frauen und Männer sind von dieser im Fachbegriff als Hyperhidrose bezeichneten Störung betroffen.  Dabei kommt es an einer oder mehrerer Körperstellen zu besonders starkem Schwitzen, meist sind die Achseln,  manchmal auch Handflächen oder Fussohlen betroffen. Hyperhidrose kann eine sehr belastende Störung für die Betroffenen sein.

Botolinumtoxin schafft hier Abhilfe, es  blockiert die Reizübertragung auf die Schweißdrüsen und verhindert so das Schwitzen. Bei der fast schmerzlosen kurzen Behandlung wird das Botulinumtoxin sehr oberflächlich in die betroffenen Hautareale gespritzt. Die Botulinumtoxin Injektionen werden mit einer sehr feinen Nadel durchgeführt, in der Achselhaut ist das sehr wenig schmerzhaft und wird sehr gut vertragen. Die Behandlung von Händen und Füßen ist deutlich schmerzhafter,  dort ist im Regelfall eine Leitungsanästhesie notwendig. Nach wenigen Tagen setzt die Wirkung der Behandlung ein und hält zumindest ein halbes Jahr.

Behandlungskosten Botox gegen Schwitzen

Behandlung Preis
Achseln beidseits      490 Euro
Hände ab 250 Euro
Füße ab 290 Euro

Kontaktformular Dr. Bettina Wiltos

Sie erreichen uns telefonisch unter +43 2236 864353 oder senden Sie uns mit Hilfe des folgenden Formulars eine E-Mail.