Venenschall

Ordination Dr. Bettina Wiltos & Dr. Wojtek Wiltos

 

Die Untersuchung der Venen geschieht heute vollkommen schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung mittels Ultraschall. Der Fachbegriff für diese Untersuchung heißt: “Farbcodierte Duplexsonografie der Venen”.

Es können alle Venen dargestellt und auch auf ihre Funktionstüchtigkeit untersucht werden. Eine  Phlebographie (Gefäßröntgen mit Kontrastmittel) ist heute nur mehr in seltenen Fällen notwendig.

Der Venenschall  klärt in kurzer Zeit die Ursache Ihrer Beschwerden

  • Sind die Stammvenen betroffen?
  • Hat die Schwellneigung der Beine eine venöse Ursache?

Nur eine exakte Diagnose führt zu einer erfolgreichen Therapie!

Vorteile des Venenschalls

  • schmerzfrei
  • ohne Strahlenbelastung
  • sehr genaue Diagnose in kurzer Zeit

Wie läuft die Ultraschalluntersuchung der Venen ab?

Die Untersuchung erfolgt im Stehen und erfordert teilweise Ihre aktive Mitarbeit. Kaputte Klappen und nicht mehr funktionierende Venenstrecken können einerseits durch ein Valsalvemanöver – nach tiefem Einatmen wird bei angehaltenem Atem gegen die Bauchdecke gepresst, andererseits durch drücken direkt im Venenverlauf, aufgefunden werden. Außer defekten Klappen und Venenstrecken, wird auch der Durchmesser und der Verlauf, sehr geschlängelt oder eher gerade, des erkrankten Venenabschnittes beurteilt. Alle diese Details sind notwendig, um für Sie die individuell beste Therapiemethode auszuwählen.

Die Untersuchung dauert üblicherweise ca. 20 Minuten. Auf Wunsch kann während der Untersuchung am Bildschirm “mitgeschaut” werden, wodurch Sie als PatientIn auch ein besseres Verständnis für die Funktion der Venen bekommen werden.  Direkt nach der Untersuchung besprechen wir den Befund und die bestmöglichen Behandlungsoptionen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ja – denn nur eine exakte Diagnose ermöglich eine erfolgreiche Krampfadernbehandlung.
Wenn Sie  sichtbaren Krampfadern mit typischen Beschwerden haben und diese behandeln lassen möchten, können Sie bereits bei der Erstuntersuchung einen Termin zum Venenschall vereinbaren.  Wenn anhand der  Beschwerden unklar ist ob ein Venenschall notwendig sein wird, empfehle ich Ihnen, zunächst zu einer Erstuntersuchung und einem Gespräch in die Ordination zu kommen.
Eine Ultraschalluntersuchung ist eine dynamische Untersuchung sodass einzelne statische Bilder im Regelfall nicht aussagekräftig sind. Weiters kommt es darauf an mit welcher Fragestellung ein Venenschall durchgeführt wurde und worauf bei der Befundung das Augenmerk gelegt wurde. Letztendlich kommt es aber auch darauf an, welche Frage mittels des mitgebrachten Schall aktuell beantwortet werden soll. Wenn größere Venenabschnitte behandelt werden sollen und ein Therapieplanung notwendig ist, muss meist eine neue Untersuchung durchgeführt werden. Wenn aktuell kein Wunsch nach einer invasiven Behandlung besteht ist ein mitgebrachter Venenschall meist ausreichend. Wir bitten Sie in jedem Fall alle Vorbefunde mitzubringen.

Kosten Venenschall

Die farbcodierte Duplexsonografie zur Diagnose und Therapieplanung der Varikositas wird von keiner  gesetzlichen Krankenkasse übernommen und kann auch bei der SVA, BVA und KFA nicht zur Refundierung gebracht werden.

Kosten Venenduplex zur Diagnose und Therapieplanung bei Varikositas 110 Euro, ein Bein 60 Euro.

Bitte bringen Sie etwaige Vorbefunde (Ultraschall, Phlebografie, Operationsberichte) zur Untersuchung mit.

Kontaktformular Dr. Bettina Wiltos

Sie erreichen uns telefonisch unter +43 2236 864353 oder senden Sie uns mit Hilfe des folgenden Formulars eine E-Mail.

Datenschutzinfo