Schaumverödung

Startseite/Venenbehandlung/Schaumverödung

Ultraschallgezielte Schaumverödung

Die  Mikro-Schaumverödung ist eine sanfte Behandlungsmöglichkeit für Krampfadern. Bei dieser Methode wird das Verödungsmittel aufgeschäumt und mittels einer sehr feinen Nadel in die Krampfader gespritzt. Durch die Verwendung von Schaum bleibt das Verödungsmittel länger in der behandelten Vene. Dadurch wird die Wirksamkeit im Vergleich zur Flüssig-Verödung erhöht und es können auch größere Krampfadern erfolgreich behandelt werden.  Mit der ultraschallgezielten Schaumverödung können auch Stammvarizen behandelt werden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Die Schaumverödung ist für größere Besenreiser, kleinere und größere Seitenastkrampfadern  und auch für die Verödung der Vena saphena magna und  der Vena saphena parva geeignet.  
Für eine Stammvenenbehandlung wird die Mikroschaumverödung ultraschallgezielt durchgeführt.
Der größte Vorteil ist, dass die Methode wirklich minimalst invasiv ist und äußerst rasch durchgeführt werden kann . Des Weiteren ist die Schaumverödung sehr schmerzarm,  hinterläßt keine Narben und erzielt ein gutes kosmetisches Ergebnis. Nach der Behandlung sind sie sofort wieder einsatzbereit. Welche Nachteile hat die Schaumverödung? Die Schaumverödung hat wenige Nebenwirkungen. Gelegentlich kommt es nach der Behandlung von größeren Krampfadern zu Dunkelfärbungen, die auch über einen längeren Zeitraum bestehen können. Wenn Sie nach Verletzungen zu Dunkelfärbungen neigen, könnte das auch nach der Schaumverödung auftreten. In diesem Fall ist es besser auf alternative Methoden wie z. B. die Miniphlebektomie zurückzugreifen.
Hämatome – blaue Flecke um den Einstich herum – diese verschwinden meist innerhalb von 2 – 3 Wochen.
Verhärtungen entlang der verödeten Vene – diese verschwinden im Laufe der Zeit von selbst – können aber wenn größere Venen-Äste behandelt wurden über Monate bestehen bleiben.
Dunkelfärbungen – diese treten ca. in einem Drittel der Fälle auf. Wenn sie auftreten, bleiben sie auch über einen längeren Zeitraum bestehen verschwinden aber längsten nach einem Jahr in seltensten Fällen nach 2 Jahren.
Matting – darunter versteht man feinste rote Äderchen. Diese können nach jeder Venenbehandlung auftreten und treten bei ca. 5% aller Patienten auf und verschwinden ohne Behandlung nicht mehr.

Kosten der Schaumverödung

Behandlung Preise
Schaumverödung Die Schaumverödung ist teilweise eine Kassenleistung
Ultraschallgezielte Mikroschaumverödung der Stammvenen ab 350 Euro

Kontaktformular Dr. Bettina Wiltos

Sie erreichen uns telefonisch unter +43 2236 864353 oder senden Sie uns mit Hilfe des folgenden Formulars eine E-Mail.